Heunetz

Alles zum Thema Futter.

Moderator: susiesonja

Thisbe
User
Beiträge: 845
Registriert: So, 14. Jan 2007 18:05
Wohnort: Vorpommern

Heunetz

Beitrag von Thisbe »

Ich bin gerade am Überlegen, ob ich für Timi ein Heunetz anschaffen soll.
Die SB hat mich gestern angesprochen, daß er wohl häufig auf das Heu äppelt (auf's Heu, in den Trog, mein Pferd ist eine Boxensau :? ), nicht so prall. Müßte sie überhaupt erstmal fragen, ob sie sich die Mühe machen würde, das Netz zu befüllen, aber das ist noch was anderes.
Ich fände Heunetz gut, dann hätte er auch länger zu knabbern.

Habe jetzt schon bei den beiden großen Pferdaustattern geschaut und da eigentlich nur die kleinen Nezte gefunden, die man auch für Hängerfahrten nimmt. Ich bräuchte aber eines, in das gut 10kg reinpassen, sonst habe ich ganz schnell wieder ein Mengenproblem mit dem Rauhfutter.
Habe da auch Anbieter gefunden, wüßte aber gerne, welche Erfahrungen Ihr so gemacht habt und ob es Dinge gibt, die man mit Heunetzen dringend beachten muß. Bin da noch sehr ahnungslos :oops:

Grüße, Thisbe
In der Seele des Pferdes findest du Saiten, die lange in dir nachklingen.
(Gunnar Arnarson)

Benutzeravatar
ottilie
User
Beiträge: 5399
Registriert: Fr, 22. Jun 2007 12:00
Wohnort: Oberbayern

Beitrag von ottilie »

Hi,
guck doch mal hier.

Oder hattest Du schon...
Viele Grüsse
ottilie
Es grüsst ottilie
~~~~~~~~~
Wo die Kraft anfängt, hört das Gefühl auf (Moshe Feldenkrais)

Benutzeravatar
-Tanja-
User
Beiträge: 4127
Registriert: So, 21. Okt 2007 16:35
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Beitrag von -Tanja- »

Wir haben uns welche anfertigen lassen. Falls es Dich interessiert, könnte ich mal nach der hp des Herstellers googeln.

Es gibt ja so ganz große auf Heunetz.de oder so, aber die waren mir viel zu teuer. Außerdem streiten sich vor allem bei der Maschenweite ziemlich die Geister. Und ich wollte für meinen Haf(ersch)linger was absolut stabiles. :wink:

Wir haben zwischenzeitlich ein 3x2 m großes Netz im Stall an der Wand hängen, das einmal der Länge nach auf 3x1 m gefaltet ist. Das kann man super-gut und easy befüllen. Morgens und abends kommen da für unsere beiden Hafis 6 kg Heu rein, es würde aber auch wesentlich mehr rein passen.

Angefangen haben wir mit mit 'ner Maschenweite von 5,5 cm, sind jetzt aber auf 4,5 cm runter, weil die Viecher das sooo schnell raushaben. Keine Angst, die verhungern schon nicht!

Die Freßzeit hat sich nahezu verdreifacht.

lg, Tanja
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959

Benutzeravatar
Celine
User
Beiträge: 1212
Registriert: Di, 26. Sep 2006 11:27
Wohnort: Burgwedel

Beitrag von Celine »

Wir haben für unsere Pferde Netze von loewers-heu.net
Ich finde die recht preiswert, und es gibt verschiedene Größen. Detlev kommt auch mit 4cm Maschenweite gut zurecht, wir haben 4cm und 6cm. Die Mega-Netze haben wir und die Midi.

Ich bin ein echter Heunetz-Fan, unsere beiden Pferde auch :D Aber es gibt Pferde, die schlenkern so damit rum, dass sie sich dann Halswirbel ausrenken. Timi gehört aber bestimmt nicht dazu, oder ist er sehr ungeduldig?

araberfan
User
Beiträge: 34
Registriert: Fr, 23. Feb 2007 11:22
Wohnort: MC Pomm

Beitrag von araberfan »

Hallo Vera !

Unsere Pferde stehen im Offenstall und werden seit 2 Jahren per Heunetz versorgt. Wir haben nur gute Erfahrungen damit gemacht, es gab noch nie irgendein Problem. Die Pferde fressen recht bodennah daraus , falls das ein Einwand dagegen sein Könnte. Wir haben rund um die Uhr 5 volle Netze hängen für ein WB; einen Traber , einen AV und ein Pony. Figurmäßig sind die Pferde nicht zu dick, ein Netz faßt ca. 10 kg. Was ich schön finde das die pferde mal fressen, dann wieder spielen , dann toben.
So gibt es keine zu langen Fresspausen.

Gute Netze gibt es wohl unter heunetz .de , unsere sind selbstgeknüpft. Es gibt Leute die haben für sowas Geduld... Ich aber nicht. :lol:
Ich mach Fotos von den Netzen und schick Dir was.

Viele Grüße
Birgit
Wenn Du das tust was Du immer getan hast, bekommst Du das was Du immer bekommen hast. PAT PARELLI

Benutzeravatar
greta j.
User
Beiträge: 1461
Registriert: So, 24. Sep 2006 21:03
Wohnort: Bayern

Beitrag von greta j. »

Celine hat geschrieben:Wir haben für unsere Pferde Netze von loewers-heu.net
Ich hab sie auch da gekauft. Ich glaub, auch Maschenweite 4 cm.

Und ich hab immer zwei, drei Netze vorbereitet und die SB musste sie dann nur noch reinhängen. Ging gut.
(Momentan nutz ich sie nicht, war die ganze Zeit am Pferd hochpäppeln, da durfte sie wieder normal fressen. ;))

Ein 'normales' Heunetz würde ich nicht nehmen wollen. Da hätte ich vielleicht doch ein bisschen Schiss wegen Hängenbleiben. :?
"Reiten Sie Ihr Pferd glücklich." - Nuño Oliveira

Thisbe
User
Beiträge: 845
Registriert: So, 14. Jan 2007 18:05
Wohnort: Vorpommern

Beitrag von Thisbe »

Ah, danke.

Bei loewers-heu hatte ich auch schon geschaut. Wenn die Qualität stimmt, werde ich mir da was bestellen.
Was Riesiges brauche ich nicht, es geht wirklich nur um das Heu für Timi's Box. Draußen bekommen die nix, keine Heuraufe, die zu versorgen wäre. Und wenn, dann dürften sich die SB selbst drum kümmern.

Timi ist ein langsamer und geduldiger Fresser. Glaube also nicht, daß er sich was auskugelt, weil er zu hektisch wird.
Und die Idee von Greta mit mehreren schon befüllten Netzen, die man nur noch austauschen muß, ist gut. Dann sollte es auch von SB-Seiten völlig unproblematisch sein :)
In der Seele des Pferdes findest du Saiten, die lange in dir nachklingen.
(Gunnar Arnarson)

Benutzeravatar
Laika28
User
Beiträge: 311
Registriert: Mo, 03. Sep 2007 16:07
Wohnort: Münsterland

Beitrag von Laika28 »

Die Netze von Loewers-Heu sind toll, habe ich schon jahrelang im Einsatz.

Bei Krämer gibts nun aber auch engmaschige Heunetze für um die 5 Euro. Habe davon auch 4 Stück, nun schon gute 2 Monate im Einsatz. Bisher qualitätsmäßig auch durchaus brauchbar.

10 kg passen da auch locker rein.

Thisbe
User
Beiträge: 845
Registriert: So, 14. Jan 2007 18:05
Wohnort: Vorpommern

Beitrag von Thisbe »

Das engmaschige Netz bei Krämer habe ich auch gesehen. Aber da weder was von einer Füllmenge noch die Maschenweite da stand, war ich unsicher. Ich mag es nicht, wenn die Artikelbeschreibung so ohne Info ist :roll:
Wäre aber natürlich die günstigste Alternative.
In der Seele des Pferdes findest du Saiten, die lange in dir nachklingen.
(Gunnar Arnarson)

Benutzeravatar
Lesley
User
Beiträge: 275
Registriert: Di, 04. Sep 2007 18:18
Wohnort: Oranienburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Lesley »

Als Lesley nach der OP in der Box stand, habe ich ihr auch ein großes Heunetz gekauft mit kleinen Maschen. Da hatte sie 24h zu knabbern.

Ich glaub, ich hatte es damals hier her: http://www.heunetz.de
"Wissen, das nicht jeden Tag mehr wird, wird jeden Tag weniger!"
(Chin. Sprichwort)

Marie
User
Beiträge: 40
Registriert: Mo, 25. Sep 2006 16:14
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Marie »

Hallo,

wir haben seid einigen Jahren auch engmaschige Heunetze im Gebrauch, und sind super zufrieden.
Die Netze liegen auf dem Boden (befestigt mit Platten) und werden mit Karbiner befestigt, damit die Pony sie nicht wegziehen.
Ich versuche mal ein Bild anzuhängen. :roll:
Dateianhänge
pferde_029_600x450.jpg
pferde_029_600x450.jpg (96.31 KiB) 962 mal betrachtet
Netze_003_600x450.jpg
Netze_003_600x450.jpg (99.31 KiB) 962 mal betrachtet

Benutzeravatar
-Tanja-
User
Beiträge: 4127
Registriert: So, 21. Okt 2007 16:35
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Beitrag von -Tanja- »

Das ist ja ein toller Stall!!!

So ähnlich haben wir es auch mit unserer Rundraufe gemacht. Da haben unsere seit einer Woche auch ein Netz drüber, damit sie das Stroh nicht immer überall im Paddock verteilen.

lg, Tanja
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959

Marie
User
Beiträge: 40
Registriert: Mo, 25. Sep 2006 16:14
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Marie »

:oops: Danke.
das ist der Winterauslauf für unsere beiden Damen.

Bei starkem Regen hänge ich die Netze in den Unterstand, oder in den festen Stall.
Die Netze sind auch von Loewe- Heunetze, und halten recht gut.
Die ersten sind jetzt fast 4 Jahre alt und werden so langsam etwas morsch, das ein oder andere Loch haben sie schon.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Krümel 99
User
Beiträge: 127
Registriert: Do, 27. Sep 2007 15:53
Wohnort: Neuenkirchen

Beitrag von Krümel 99 »

Marie, wie machst du das denn mit der Kordel am oberen Ende?? hast du die dann einfach gekürzt oder ganz rausgemacht und mit Karabinern zu gemacht??

LG
LG von Nicole

Marie
User
Beiträge: 40
Registriert: Mo, 25. Sep 2006 16:14
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Marie »

Hallo Krümel,

ich verschließe die Säcke ganz normal mit der Kordel, die beiden Enden hängen lose runter. Die Karabiner, die an dem Brett befestigt sind, hake ich oben, wo der Sack verschlossen ist, in die Kordel ein...

Lieben Gruß

Antworten