Themen zur Ausrüstung von Pferd und Reiter

Moderator: ninischi

Antworten
sab
User
Beiträge: 548
Registriert: Do, 19. Aug 2010 05:36
Wohnort: Bremen

Beitrag von sab »

Hallo,


ich habe seit einiger Zeit mit dem Springen angefangen und merke jetzt, dass meine Sprenger - Sicherheitssteigbügel (das sind die mit Gelenken) in der Praxis in einer Sturzsituation leider nicht so viel taugen. Ich bin jedenfalls nicht gut rausgekommen, es ist nichts passiert, aber das war Glück. Jetzt wollte ich wissen, hat hier jemand Erfahrungen mit Stürzen und Sicherheitssteigbügeln gemacht ? Welche sind zu empfehlen ?

LG

Sabine

amara
User
Beiträge: 1737
Registriert: Mo, 02. Apr 2007 23:44
Wohnort: Ravensburg

Beitrag von amara »

Ja. Bringen nix, war meine Erfahrung.

Meine Lösung: Steigbügelriemen, Sattel, plus Bow Balance.
Die Webbers flutschen raus, mein Sattel hat extra so Aufnahmen, die nicht verschlossen sind. Kommt zu viel Zug nach hinten drauf, rutscht der Riemen raus - v.a. die Webbers, da die so wenig Material haben.

Benutzeravatar
Abeja
User
Beiträge: 3271
Registriert: Do, 15. Feb 2007 21:41
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Abeja »

Hallo, du solltest die Themenbezeichnung nochmal ohne Umlaute schreiben, im Moment kann man deinen Beitraggar nicht öffnen oder nur über Trick 17 (ich habe Amaras Antwort in der Übersicht angeklickt) öffnen.

Zum Thema selbst kann ich leider nichts beitragen :wink:
Liebe Grüße Birgit

sab
User
Beiträge: 548
Registriert: Do, 19. Aug 2010 05:36
Wohnort: Bremen

Sicherheitssteigbuegel

Beitrag von sab »

Hallo,

wie kann ich denn die Überschrift ändern ??


Und, was sind Webber ? Und was meinst Du mit Steigbügelriemen ?

LG

Sabine

amara
User
Beiträge: 1737
Registriert: Mo, 02. Apr 2007 23:44
Wohnort: Ravensburg

Beitrag von amara »

Unter Beitrag bearbeiten...


Naja - halt schmale Steigbügelriemen wie die Webbers, die in Kombi mit entsprechenden Riemenaufnahmen rausrutschen?

Benutzeravatar
Tossi
User
Beiträge: 779
Registriert: Mi, 03. Feb 2010 19:47
Wohnort: Allgäu

Beitrag von Tossi »

Ich habe zufällig das gleiche Equipment wie amara, musste es zum Glück noch nicht im Ernstfall testen.
Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet. (David Hume)

Benutzeravatar
Blumee82
User
Beiträge: 1921
Registriert: Sa, 16. Feb 2008 22:23
Wohnort: Hessen

Beitrag von Blumee82 »

Hallo,

ich habe Steigbügel aus der Niederlanden. Die finde ich persönlich ganz klasse.... safestyle.nl
Je komplizierter und aufwändiger das Instrumentarium an Leder und Metall, desto größer der Stümper, der es bedient."
François Robichon de la Guérinière

Benutzeravatar
Finchen
User
Beiträge: 8294
Registriert: Di, 19. Apr 2011 22:30
Wohnort: im Norden zwischen HB und HH

Beitrag von Finchen »

Ich habe - noch verpackt - so Zwischenstücke, die zwischen Bügelriemen und Steigbügel kommen. Verflixt, komme nicht auf den Namen. Falls es jemand ahnt/kennt und weiß, wie die in Sachen Sicherheit einzuschätzen sind, ist das ggf. auch eine Alternative.

Ich habe sie für Sockes Sattel damals gekauft kurz ehe dann die Entscheidung "Total-Rente" gefallen ist.
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye

sab
User
Beiträge: 548
Registriert: Do, 19. Aug 2010 05:36
Wohnort: Bremen

Beitrag von sab »

Hi,


ich habe mich jetzt für Steigbügel entschieden, die auf einer Seite aufgehen. Sie heissen freejump soft up Sicherheitssteigbügel. - Bügelriemen, die rausfluschen hätten mir bei meinem Sturz (das Pferd hat eine Vollbremsung vor dem Sprung eingelegt und ich bin mit sehr viel Schwung nach vorne geflogen) nichts genützt, weil dafür der Bügelriemen nach hinten aus dem Schloss drehen muss. - Die Bügelriemen mit einer Sollbruchsstelle habe ich überlegt, aber ich weiss nicht, ob soetwas den Belastungen beim Springen standhält.

VG

Sabine

Klassikfjord
User
Beiträge: 123
Registriert: Sa, 26. Mär 2016 19:37
Wohnort: Hessen

Beitrag von Klassikfjord »

Erfahrung mit Stürzen habe ich nicht, aber ich benutze Distanzsteigbügel von Podium.

Sie sind schwer, haben einen tiefen Tritt und vorne Körbchen.

Ist natürlich Geschmnackssache, viele Reiter bevorzugen auch leichtere Steigbügel.
Ponyreiter aus Überzeugung

Benutzeravatar
Lulu
User
Beiträge: 425
Registriert: Sa, 21. Okt 2006 20:29
Wohnort: im wilden Osten

Beitrag von Lulu »

Aus meiner Erfahrung sind aber nicht nur die Steigbügel beim Springen relevant, sondern vor allem auch das Schuhwerk. D.h. "schwere breite Schuhe" mit Profilsohle haben beim Springen nichts verloren. Mit denen bleibt man trotz richtiger Steigbügel eher mal hängen oder verkantet sich sogar - daher für mich ein NoGo. Wenn schon Springen oder auch nur Hüpfen :wink: dann Reitstiefeletten (mit Reitbesohlung) und Chaps oder ggf. auch Stiefel.
LG Lulu

Achtung, in Deckung Monstergetier mit Struwelkopf in Sicht!

Da gibt´s Bilder!

sab
User
Beiträge: 548
Registriert: Do, 19. Aug 2010 05:36
Wohnort: Bremen

Beitrag von sab »

Hi,

ja danke, dass Du noch mal das Schuhwerk erwähnst, das spielt natürlich auch eine Rolle bei der Frage, wie man aus dem Bügel wieder rauskommt. Aber da bin ich sowieso altmodisch, ich würde mich nicht mit breiten Wanderstiefeln aufs Pferd setzen, das finde ich zu gefährlich.

LG

Sabine

Antworten