VERTIKAL 1 - Manuel Jorge de Oliveira

Alles zum Thema Fachbücher

Moderator: Josatianma

Benutzeravatar
Raya
User
Beiträge: 156
Registriert: Di, 28. Nov 2017 14:17
Wohnort: Wiehl

Beitrag von Raya »

Du reitest da mit? Wie cool. Das würde mich wirklich interessieren, Celta live :D
Blöd dass Bayern so weit weg ist!

amara
User
Beiträge: 1737
Registriert: Mo, 02. Apr 2007 23:44
Wohnort: Ravensburg

Beitrag von amara »

Ich bin noch am Überlegen - vermute eher mit Schulpferd. Ich möchte den Pi/Pa/Piou-Workshop mitreiten, mit dem ganzen Publikum tu ich das dem un-publikums-trainierten Celta und seinem "Seelchen" wahrscheinlich nicht an... er ist ja doch eh schon ein Hase. Und dann bin ich voraussichtlich nur mit Pferdenerven beruhigen beschäftigt statt mit reiten...

Benutzeravatar
Raya
User
Beiträge: 156
Registriert: Di, 28. Nov 2017 14:17
Wohnort: Wiehl

Beitrag von Raya »

Ah ok, aber bestimmt trotzdem sehenswert :D
Und es ist ja auch nicht schlecht, mal ein anderes, weit ausgebildetes Pferd zu reiten.

amara
User
Beiträge: 1737
Registriert: Mo, 02. Apr 2007 23:44
Wohnort: Ravensburg

Beitrag von amara »

Genau - ganz egoistisch. *gg*
Mit Celta fahre ich lieber mal eine Trainingswoche da hin. Das hat mir immer mehr gebracht als so Einzelveranstaltungen - er ist da halt gar nicht der Typ für. Mit Scampo ging das sehr gut, der war aber eben auch in einer anderen Box in 5 Minuten zu Hause (Motto: "Eh alles mein Stall jetzt." :lol: :lol: ). Mit so Kursen und Turnieren haben dominante Pferde dann einen echten Vorteil.

Benutzeravatar
Tossi
User
Beiträge: 779
Registriert: Mi, 03. Feb 2010 19:47
Wohnort: Allgäu

Beitrag von Tossi »

Na, wenn das so ist, dann bin ich wohl Freitag und Samstag dort.
Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet. (David Hume)

amara
User
Beiträge: 1737
Registriert: Mo, 02. Apr 2007 23:44
Wohnort: Ravensburg

Beitrag von amara »

Oh - das ist ja lieb! Freu mich auf ein Kennenlernen! :D

amara
User
Beiträge: 1737
Registriert: Mo, 02. Apr 2007 23:44
Wohnort: Ravensburg

Beitrag von amara »

WER BRAUCHT NOCH KARTEN?

Ich könnte verbilligt welche kriegen wegen der Teilnahme Workshop, wer also jetzt eine will bitte ganz schnell sagen, dann kann ich diese auch zusenden.

grisu
User
Beiträge: 696
Registriert: Di, 12. Jun 2007 12:02
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von grisu »

Ich bin wahrscheinlich am Freitag dort - wollen wir uns irgendwo treffen?

Senselessme
User
Beiträge: 667
Registriert: So, 19. Okt 2014 15:49
Wohnort: Osnabrück

Beitrag von Senselessme »

Ich hab es jetzt doch endlich geschafft, das erste Buch zu lesen. Wirklich richtig schade, dass da so viel Unsinn drüber geschrieben, denn wir ihr ja schon gesagt habt. Das Buch wird dem nicht gerecht, es ist deutlich besser als alles, was man da so auf Facebook lesen kann. Etwas gestört hat mich allerdings auch im Buch die pauschale Abwertung aller anderen Reiter und Ausbilder und es kam schon ein wenig so rüber, als wenn das alles furchtbar neu wäre. Ist es aber nicht! Das Nachwort war grausam und das blende ich einfach wieder aus.

An ein paar Stellen fehlen mir weitere Erklärungen, warum etwas so sein sollte. Die natürliche Halshaltung etwa, um die zu finden, kann man an einer Stelle touchieren und das wird sie einnehmen. Ich kann garantieren, bei meinem Pferd wird das nicht klappen. Gertengetippe hat sie nicht einmal interessiert, ohne dass ich ihr irgendwie vorher anders erklärt habe, was ich damit meine. Deswegen fand ich spannend zu wissen, warum das gehen sollte. Damit zusammen hängend war da die Behauptung, ein Pferd kann nicht mit tiefem Kopf inneres Hinterbein vor dem äußeren kreuzen. Das ist schlichtweg falsch.

Sehr gefreut habe ich mich über die schöne Aufstellung der Seitengänge und der Hilfengebung dazu, schon das macht es zu einem lohnenswerten Buch im Regal. Die Erarbeitung der Lektionen ist auch gut erklärt, ist aber ja doch wieder Ein Weg, der so doch nicht bei jedem Pferd funktionieren kann. Ich habe mich gefragt, wie Mobilisieren hilft, wenn ein Pferd sowieso schon hypermobil ist? Hat da einer von euch Erfahrungen zu, wie er da vorgehen würde?

NoGo ist und bleibt für mich seine Empfehlung zur Boxenhaltung, auch wenn täglich zweimal gearbeitet wird, ist das einfach viel zu wenig Bewegung! Auch wenn die Pferde bei ihm alt werden, so ist das für mich kein Argument. Meine Oma ist auch trotz Rauchen alt geworden!

Kann mir jemand das Ramener Outré erklären? Durch googlen habe ich herausgefunden, dass es sich wohl um eine Art des Flexionierens handelt. Aber er schreibt, dass es sich von der Rollkur deutlich unterscheidet, sieht man aber am Bild nicht und es folgt leider keine weitere Erklärung.

Zum V/A Exkurs in dem Buch hatte auf der ersten oder zweiten Seite schon jemand was geschrieben, damit stimme ich vollkommen überein. Der Text könnte auch von einem guten FN Trainer kommen oder fast aus jeder anderen beliebigen Sparte. V/A als Überprüfung der Dehmungsbereitschaft und in Pausen, kein Selbstzweck! Vollkommen einverstanden!

Jetzt bin ich noch mehr überzeugt, er würde viel weniger polarisieren und deutlich weniger Vorurteile erzeugen, wenn da nicht von gewissen Leuten soviel Quark auf Facebook geschrieben würde. Ich habe das Gefühl, die haben einfach nichts von dem verstanden, was ihr großer Meister da lehrt und vergöttern einfach nur. Bei Bedarf sprechen sie dann eben anderen die Kompetenz ab. Wirklich schade für das Buch und für Oliveira!

Benutzeravatar
-Tanja-
User
Beiträge: 4121
Registriert: So, 21. Okt 2007 16:35
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Beitrag von -Tanja- »

grisu hat geschrieben:
amara hat geschrieben: @grisu: EBEN. OS.

Du verwechselst erneut... die Stables und MJdO. Das ist NICHT dasselbe!?
Stimmt, ist es nicht, aber er lässt es zu. Auch wenn er kein Deutsch kann, wird er sehr wohl mitbekommen, was Frau Sonntag da tut - und er macht mit. Ich kann nachvollziehen, warum er es macht, aber für mich ist es damit wirklich kein Ort, an dem ich sein möchte. Als Eva Steinbach noch da war, hatte ich geplant, dort hinzufahren, aber dann wurde sie ja auf diese wirklich unangenehme Art verabschiedet.
Senselessme hat geschrieben:Jetzt bin ich noch mehr überzeugt, er würde viel weniger polarisieren und deutlich weniger Vorurteile erzeugen, wenn da nicht von gewissen Leuten soviel Quark auf Facebook geschrieben würde. Ich habe das Gefühl, die haben einfach nichts von dem verstanden, was ihr großer Meister da lehrt und vergöttern einfach nur. Bei Bedarf sprechen sie dann eben anderen die Kompetenz ab. Wirklich schade für das Buch und für Oliveira!
Nun, man darf dabei eben nicht vergessen, dass der Gute bei Frau Sonntag unter Vertrag steht. Er bekommt einen gewissen Betrag (der für einen Ausbilder aus Portugal sicherlich mehr als auskömmlich ist und dort für ihn nie zu erzielen wäre) und läßt sich dafür knebeln, wo es nur geht. Über allem schwebt Frau Sonntag, die schon ein ausgesprochenes Faible für Marketing hat. Wenn man sich jetzt aber mal nur anschaut, wie wenige Likes die Oliveira Stables (rund 9500) auf FB haben, wie wenige Mitglieder ihre seltsamen Gruppen, dann läßt sich deutlich ableiten, daß dieses strikte Vergöttern und Ausschlachten nur dem Marketing geschuldet ist, damit sich das Unternehmen "Man nehme einen unbekannten Ausbilder mit gleichem Namen eines wirklich Großen und vermarkte ihn in Deutschland als Koryphäe" auch rechnet. Denn "Oliveira" ist in Portugal nun mal nix anderes als "Müller" oder "Maier" in Deutschland.

Der Mann mag gut sein, seine Bücher und der Unterricht vielleicht auch. Aber die Preise, die dafür verlangt werden, rechtfertigen sich nicht. Auch nicht, was dann teilweise zu sehen ist.

Ihn daher losgelöst von der OS sehen zu wollen, ist quasi nicht möglich.
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959

FNB
User
Beiträge: 1199
Registriert: Mo, 29. Okt 2007 10:38
Wohnort: Nahe der Küste

Beitrag von FNB »

Jemand der Boxenhaltung präferiert ist per se für mich als Pferdemensch disqualifiziert. Was ist denn bitte ein grausames Nachwort?

Vignir

Beitrag von Vignir »

FNB hat geschrieben:Jemand der Boxenhaltung präferiert ist per se für mich als Pferdemensch disqualifiziert.
Das sehe ich genauso! Jemand, der so etwas propagiert, der hat von Pferden und deren Haltung im Grunde nichts verstanden. "Ich mach' mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt..." :?

Benutzeravatar
Finchen
User
Beiträge: 8294
Registriert: Di, 19. Apr 2011 22:30
Wohnort: im Norden zwischen HB und HH

Beitrag von Finchen »

Auch hier noch einmal Danke für deinen Bericht. Will immer mal das Laptop anmachen, vergesse es aber doch.

Thema Bodenhaltung: naja, es halt früher und in großen Stadien sicher auch jetzt noch als probates Mittel, Pferde in Einzelhaft zu halten, um die dem Menschen zugewandter werden zu lassen. Logisch, soziale Isolation ist für ein Herdentier katastrophal. Klar freuen sie sich dann über Zuwendung und Abwechslung. Da muss man nicht so arg punkten wie wenn man eine geschätzte Alternative zu der Herde und dem Leben mit anderen sein weil. 8)

Kapitel Seitengängen ausführlich finde ich gut, das geht oft etwas unter, wie was genau.

Da ich bei Facebook ja unlängst von der Marketing Schnepfe erklärt bekommen habe, dass der meist vom Meister sich früher nicht zu schade war, bei zig Größen noch Unterricht zu nehmen, dann aber geblockt wurde wegen meiner Frage, wo sich den ihr Gott noch so weiterbildet... ist mir inzwischen wirklich fast Schutz, ob er was kann, oder nicht.

Genau wie Tanja sagt, das Drumherum macht das Spektakel echt uninteressant weil teuer.

Interessant, dass offenbar im Buch erklärt wird, was falsches v/a bzw richtige oder falsche Dehnungshaltung ist. Dazu braucht es zwar nicht Herrn O, aber das entspricht ja nicht so ganz dem, was sein Sprachrohr dazu immer wieder verschrottet, oder?
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye

amara
User
Beiträge: 1737
Registriert: Mo, 02. Apr 2007 23:44
Wohnort: Ravensburg

Beitrag von amara »

Kenne Frau S. ja nun jetzt schon ein paar Tage länger – und komme damit zurecht, auch wenn es nicht meine Art ist oder wäre, eigentlich relativiert sich das sehr wenn man Werdegang und sie selbst persönlich kennt. Sie haut immer ganz schön rein, was Medien/Öffentlichkeit im Sinne von anonymen Foren/Facebook, etc. betrifft.
Persönlich habe ich sie – und das hat sich nicht genändert jetzt – als zwar dominante und konkrete Persönlichkeit, aber auch sehr leidenschaftliche und ehrliche Person kennengelernt, mit der man „in live“ recht gut auskommen kann. Ich habe kein Problem mit ihr, wie es in Facebook rüberkommt ab und an wäre nicht meine Art, aber das interessiert mich entgegen dem persönlichen Umgang eigentlich gar nicht.

Teuer fand ich die OS bisher nur ohne Relation gesehen. Ich muss wirklich sagen, 145€ für eine Stunde mit Schulpferd klingt viel, ist es aber eigentlich gar nicht, wenn man die Qualität der Schulpferde kennenlernen durfte. Das ist halt echt irre, ich habe bisher nur EIN EINZIGES Pferd geritten, das ALLE Lektionen beherrschte und so fein und sauber zu reiten war. Die Gefühlsschule, die man dadurch erhält, ist mindestens 145€ wert… ohne Probleme. 45€ pro Stunde für ein Schulpferd dieser Klasse sind absolut gerechtfertigt. Muss ich wirklich sagen, und ich hätte es nicht geglaubt.
Das v/a wird gar nicht so bezwitschert wie angeprangert. Nur eben Trab-v/a. Das in vielen Fällen zurecht, und es ist dahingegen wiederum NICHT der erste Lehrer den ich kennenlernen durfte, der v/a völlig ablehnte. Das wiederum ist für mich sozusagen alter Hut. Oder Alte Socken.

MJO proklamiert übrigens NICHT, dass Boxenhaltung das A und O für jeden sein müssen, sondern das ER es für sich und SEINE Hengste bevorzugt. Hallo – nicht alles verdrehen, jeder darf dazu seine Meinung haben… das ist ok. Und ich weiß auch, warum er das sagt, und in gewissen Dingen HAT er recht. Es darf jeder machen was er will, aber ein Pferd, das 2-3 Mal täglich das leistet (und das muss keines unserer Offenstallzossen) und zusätzlich Koppelgang hat, das ist häufig überhaupt nicht unzufrieden oder unausgelastet. Unsere würden das einfach nicht packen, so it is. Ob man das dann will oder nicht, steht doch auf einem ganz anderen Blatt Papier.

Senselessme
User
Beiträge: 667
Registriert: So, 19. Okt 2014 15:49
Wohnort: Osnabrück

Beitrag von Senselessme »

Leider ging es nach meinem Beitrag hier bisher nur um die Boxenhaltung, kannst du vielleicht bei Gelegenheit was zu meinen Fragen sagen? Das wäre wirklich schön, denn ich mag das ganze Thema nicht schon wieder nur auf diesen einen Punkt begrenzen.

V/A habe ich jetzt so verstanden, dass er es ebenso als Pause und kurze Erholung nutzt. Bezieht sich das dann nur auf Schritt? Weil du wieder schreibst, er lehnt es komplett ab?

Antworten