Fund im Zeitschriftenregal: Bookazin ReitKultur

Alles zum Thema Fachbücher

Moderator: Josatianma

oecone
User
Beiträge: 170
Registriert: Mo, 31. Mär 2014 16:28
Wohnort: Pfalz

Fund im Zeitschriftenregal: Bookazin ReitKultur

Beitrag von oecone »

Eigentlich wollte ich mir eine 'Feine Hilfen' gönnen, um lesetechnisch gut über die anstehenden Feiertage zu kommen. Dabei fiel mir ein weiteres Bookazin namens ReitKultur auf. Thematisch rund um den Sitz angesiedelt und mit Anja Beran auf dem Cover.
Da Sitz bei mir eine Dauerbaustelle ist, und obendrein ein Artikel über die Franklin-Bälle drin ist, habe ich mir diese Zeitschrift gegönnt.

Wieder im Büro habe ich gesehen, dass dies die erste Ausgabe dieses Bookazins ist. Die entsprechende Website zur ReitKultur findet Ihr hier.

Was mir beim ersten Durchblättern richtig gefallen hat ist, dass unter der Rubrik 'Kino der Reitkultur' von den Vorbildern für den klassischen Sitz teilweise per Smartphone ansteuerbare QR-Codes beigefügt sind, die den jeweiligen Reiter in Bewegung zeigen.
Einige Artikel sind ebenfalls mit Codes für Videosequenzen versehen.

Zum Inhalt kann ich noch nichts sagen, die Aufmachung gefällt mir jedoch sehr und hat mich sofort angesprochen.
Dieses Bookazin soll zweimal im Jahr erscheinen. Somit sind die 14,90 € dafür absolut in Ordnung

Jetzt können die Feiertage kommen - und die 'Feine Hilfen' habe ich mir auch noch gleich mitgenommen ... :D

Nach den Feiertagen dann mehr zum Inhalt und ob es immer noch gefällt :wink:

Grüßle
oecone

horsman
User
Beiträge: 2874
Registriert: Mo, 25. Sep 2006 12:04
Wohnort: NRW

Beitrag von horsman »

Hab ich auch bereits durchgeblättert. Hochwertig gemacht. Frag mich jedoch aus wessen marketing-etat dies nun wieder stammt? Hab kein impressum gefunden. Weiss das jemand?
First a relaxed mind, then a relaxed horse.

Benutzeravatar
Josatianma
Admin
Beiträge: 12317
Registriert: Di, 19. Sep 2006 20:50
Wohnort: Reichshof

Beitrag von Josatianma »

Auf der Homeoage ist ein Impressum zu fnden: Crystal Verlag, Hans J. Schmidtke und Martina Kiss. Sitz des Verlages ist Wentorf
Liebe Grüße, Sabine

Ideale sind wie Sterne, man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
-Tanja-
User
Beiträge: 4127
Registriert: So, 21. Okt 2007 16:35
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Beitrag von -Tanja- »

Josatianma hat geschrieben:Auf der Homeoage ist ein Impressum zu fnden: Crystal Verlag, Hans J. Schmidtke und Martina Kiss. Sitz des Verlages ist Wentorf
War auch meine erste Suche, als ich die Zeitschrift am Samstag das erste Mal in der Hand gehalten habe. Ist in der Zeitschrift aber auch abgedruckt, wenn auch ein wenig versteckt.

Ich finde den Preis trotzdem ziemlich happig. Bislang habe ich nur einen Artikel gelesen (den mit den Druckpunktmessungen am Sattel), fand den jetzt aber nicht sooo hochqualitativ in der Aussage. Gespannt bin ich auf die Videos.
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959

Tess
User
Beiträge: 413
Registriert: Mo, 25. Sep 2006 11:59
Wohnort: niedersachsen

Beitrag von Tess »

Das ist derselbe Verlag, in dem auch die Natural Horse verlegt wird.

oecone
User
Beiträge: 170
Registriert: Mo, 31. Mär 2014 16:28
Wohnort: Pfalz

Beitrag von oecone »

Eben drüber gestolpert.
Die Chefredakteurin der ReitKultur ist Frau Christine Felsinger.
Die Dame war zuvor 17 Jahre selbiges bei der Cavallo.

Grüßle
oecone

Vignir

Beitrag von Vignir »

Mir ist die ReitKultur auf der P&J vorletzte Woche in die Hände gefallen und ich war spontan neugierig und habe sie mir gegönngt. Quasi als Feiertagslektüre wie bei Oecone. :wink:

Da ich Frau Felsinger im Editorial natürlich sofort erkannt hatte, war ich gespannt, denn Cavallo und ReitKultur sprechen ja offensichtlich eine gänzlich unterschiedliche Leserschaft an. Crystal Verlag sagte mir auch erstmal nichts, allerdings habe ich schon einige NaturalHorse-Bookazins gelesen, die mir aber überhaupt gar nicht zusagt.

Mit den QR-Codes kann ich zwar nichts anfangen, finde die Artikel bisher aber sehr interessant (bin erst auf S. 3x)! Ich bin gespannt, wie es weitergeht. :D

Benutzeravatar
-Tanja-
User
Beiträge: 4127
Registriert: So, 21. Okt 2007 16:35
Wohnort: Pfinztal
Kontaktdaten:

Beitrag von -Tanja- »

Vignir hat geschrieben:Da ich Frau Felsinger im Editorial natürlich sofort erkannt hatte, war ich gespannt, denn Cavallo und ReitKultur sprechen ja offensichtlich eine gänzlich unterschiedliche Leserschaft an.
oecone hat geschrieben:Eben drüber gestolpert.
Die Chefredakteurin der ReitKultur ist Frau Christine Felsinger.
Die Dame war zuvor 17 Jahre selbiges bei der Cavallo.
Von ihr war auch der einzige Artikel, den ich bislang aus Zeitgründen lesen konnte. Ich hoffe, daß die anderen besser sind, denn dieser war analog Cavallo-Blablabla: nett, mundgerecht, leicht, seicht, Thema angekratzt ohne wirklichen Tiefgang.
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959

Julia
Moderator
Beiträge: 3891
Registriert: Mo, 28. Jan 2008 15:58
Wohnort: Raum Lueneburg

Beitrag von Julia »

Mir wurde das Bookazin von einer lieben Freundin zu Weihnachten geschenkt. Erstmal sehr ansprechend und edel "verpackt" bin ich noch nicht weiter zum lesen gekommen.

Aber da es sich mit meiner großen Leidenschaft, dem Reitersitz, beschäftigt bin ich gespannt und werde berichten.

Achne, den Artikel von und mit Kurt-Albrecht von Ziegner habe ich schon gelesen. Nunja, wenn man ihn kannte ist das schon sehr oberflächlich... Aber gut, ich lese die Tage weiter..
Liebe Grüße, Julia

Svada
User
Beiträge: 45
Registriert: Mi, 09. Jan 2013 15:50
Wohnort: Bayern

Beitrag von Svada »

Und, wie fällt die Meinung mittlerweile aus? Ich wäre sehr neugierig, aber momentan bin ich noch ein wenig zu geizig... Auch wenn 96 Seiten für ein "Magazin" ja schon nicht schlecht sind.

oecone
User
Beiträge: 170
Registriert: Mo, 31. Mär 2014 16:28
Wohnort: Pfalz

Beitrag von oecone »

Bin leider erst bis zum Artikel von Corinna Lehmann, Zwei- oder Dreipunkt-Sitz, gekommen. Alle vorherigen Artikel, bin da ganz bei Tanja, sind eher eine Einleitung. Hier und da ein erhellender Satz, aber nicht mehr - zumindest nicht für mich.
Aber der Artikel von Frau Lehmann hat mir gefallen. Die entsprechenden Beispielbilder von ihr fand ich recht passend. Hätte man mich vor dem Lesen gefragt, so hätte ich geantwortet, dass ich den Dreipunkt-Sitz anwende. Auf dem Pferd habe ich dann gemerkt, dass ich variiere :shock:
Ich werde das an mir noch weiter, durchaus auch kritisch, beobachten und versuchen die Vorteile beider Sitzvarianten bewusster anzuwenden.

Soweit bis hier :)

Grüßle
Lafayette

Vignir

Beitrag von Vignir »

Vor 2 Wochen ist die zweite Ausgabe der ReitKultur erschienen, Thema: Weiche Hand und fairer Schenkel.

Hat die schon jemand hier gelesen? Lohnt sich die Ausgabe? :wink:

oecone
User
Beiträge: 170
Registriert: Mo, 31. Mär 2014 16:28
Wohnort: Pfalz

Beitrag von oecone »

Im Zeitschriftenregal war die neue Ausgabe heute nicht mehr verfügbar.
Was ich allerdings nicht weiß ist, ob sie generell zum Verkauf stand.
Die 'Feine Hilfen' war noch in ausreichender Menge da :kopfkratz:
Vielleicht ein Zeichen, dass die ReitKultur gut angekommen ist.

Leider bin ich in der alten Ausgabe noch nicht viel weiter. Ich will mir am WE mal diese Gymnastikübungen (per QR-Code) für ein ausgeglicheneres, geraderes Sitzen anschauen.

Grüßle
oecone

Senselessme
User
Beiträge: 698
Registriert: So, 19. Okt 2014 15:49
Wohnort: Osnabrück

Beitrag von Senselessme »

Ich hol das mal hoch, da ich gerade die 6. Ausgabe lese. Hat jemand zwischenzeitlich die anderen Ausgaben verfolgt? Lohnen die sich? Die gibt es ja alle noch bei Amazon zu bestellen.

Ich gebe ein Fazit ab, wenn ich ganz durch bin. Bin noch etwas hin und hergerissen, es ist auf jeden Fall keine ganz leichte Kost, die Feine Hilfen liest sich da flüssiger.

Vignir

Beitrag von Vignir »

Ja, ich. :wink:

Ich schmökere aktuell noch in der 6. Ausgabe und hab die anderen Ausgaben davor tatsächlich alle gelesen. Ich persönlich finde die biomechanischen Artikel von Dr. Kienapfel immer sehr interessant, die Artikel von Anja Beran und auch die alten Meister. Ich finde es toll, daß es so viele Ausbilder gibt, die sich der alten Methoden besinnen und die Pferde nachhaltig ausbilden. Insofern lese ich grundsätzlich jeden Artikel.

Etwas ratlos läßt mich aber ab und an mal ein Foto der alten Meister zurück (aktuelles Beispiel: das Foto von Pollay mit "Chronos", S. 33, Heft Nr. 6), soll es doch einen "idealen starken Trab des Olympiasiegers" zeigen. "Geschmeidige Grazie bei voller Entwicklung des Schwungs nach vorwärts."

Hm. Ich sehe da ein Pferd, das ein schön offenes Genick, offensichtlich einen locker pendelnden Schweif und einen sehr freundlichen Ausdruck bei schöner Zügelführung hat. Die Parallelität der Röhrbeine ist aber so gar nicht gegeben und das macht für mich ja irgendwie schon das Merkmal einer Verstärkung aus, zumal da immer wieder drauf hingewiesen wird, da man es heutezutage auf den Turnierplätzen fast grundsätzlich anders sieht. Vorne Strampeln, die Hinterhand kommt kaum hinterher - Schenkelgänger. Ich muß meinen Blick vielleicht noch schulen, aber das Foto ist vielleicht ein klein wenig unpassend?

Leichte Kost ist es nicht, da hast Du völlig recht, Senselessme, und ich finde, die Bookazins sind ein sehr schöner Kontrast zu den vielen bunten Pferdeblättchen, die man so im Zeitschriftenhandel kaufen kann. Die Schreiber z.B. im Cavallo- oder Islandpferdeforum wird man damit sicherlich nicht erreichen, die sind wohl aber auch kaum angesprochen, sondern eher die Schreiber u.a. dieses Forums hier. :wink: Ich hab mir nach dem Lesen des einen Artikels jedenfalls fest vorgenommen, meinen Bürger mal wieder aus dem Regal zu holen.

Sehr d'accord bin ich auch mit der aktuellen Kultur-Botschaft Anja Berans (Kolumne letzte Seite) "Wem helfen eigentlich Hilfszügel?"! Die würde ich nur zu gern den meisten FN-Reitschulen hier in der Gegend mal an die Hallentür nageln! :twisted:

Antworten