LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fressstand/Unterstand
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ulrike
User

Alter: 51

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.01.2014
Beiträge: 2161
Wohnort: bei Lüneburg

BeitragVerfasst am: Mi, 22. Jan 2014 11:37    Titel: Fressstand/Unterstand Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

Die derzeitige Fresssituation in meinem Laufstall gefällt mir nicht so richtig.

Derzeit fressen sie unter freiem Himmel aus zwei Raufen, da es windig ist, fliegt viel in der Gegend rum, das würde ich gerne abstellen.

Meine Idee ist, ein Dach zu bauen, unter dem dann eine große Raufe steht, aus der die Drei fressen können, ohne sich betakeln zu können.

Gleichzeitig kann das Dach dann auch eine zusätzliche Unterstellmöglichkeit bieten.

Im Stall will ich aus hygienischen Gründen nicht gerne füttern, ausserdem will ich ihn gerne als Ruhezone halten.


Habt Ihr da kreative Eigenlösungen gebaut und wäret bereit, mir ein paar Bilder einzustellen, zwecks Inspiration?


Der Boden sollte mit Gummimatten verlegt werden, die auch auf Naturboden gelegt werden können, einen zusätzlichen Platz kann ich schaffen, indem das derzeitige Paddock erweitert wird.

Danke!


LG Ulrike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
-Tanja-
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 3966
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Mi, 22. Jan 2014 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es nur drei Pferde sind, würde ich aus Heunetzen füttern. Ich habe für meine beiden auch eine Rundraufe, in der ich morgens und abends jeweils ein befülltes Heunetz lege und festbinde.

Dach hatte ich früher auch mal überlegt, bin aber davon abgekommen. Regen kommt meistens ja nicht gerade von oben, sondern oft seitlich. Ergo müßte das Dach ziemlich groß sein. Und da wir keinen ganzen Ballen füttern, sondern, wie oben beschrieben, 2x täglich ein Heunetz reinlegen und festbinden, ist es auch nicht schlimm, wenn die Portion mal naß wird.

Fotos gibts hier: http://pfinzgauranch.jimdo.com/die-pfinzgauranch/fütterung/ (Heusack in der Raufe - für drei Pferde würde ich dann halt zwei oder einen größeren nehmen). Wir haben die Rundraufe im Sandpaddock auf Waschbetonplatten stehen, innendrin ist sie mit Knochensteinen ausgelegt, damit sie nicht verschoben werden und gut ausgefegt und gesäubert werden kann.

_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
C.Dingens
User

Alter: 40

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 15.01.2014
Beiträge: 284
Wohnort: Auf dem Ponyhof

BeitragVerfasst am: Mi, 22. Jan 2014 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben einen Unterstand mit Lammellen Vorhang aufgestellt.
Der Boden ist pflegeleicht gepflastert. Kann man so nicht sehen, aber im Unterstand gibt es Heunetze von Loewer.
Wegen der Verletzungsgefahr kommen da dauerhaft wohl auch Raufen dran, wie wir sie in den Boxen haben.
Für uns hätte eine Überdachte Raufe keinen Sinn gemacht, weil bei uns das Wetter von allen Seiten kommt. Wink
So fliegt nichts rum, es wird nichts nass und die Pferde haben auch noch einen Wetter und Insektenschutz.

[img] [/img]


Zuletzt bearbeitet von C.Dingens am Mi, 22. Jan 2014 13:21, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Ulrike
User

Alter: 51

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.01.2014
Beiträge: 2161
Wohnort: bei Lüneburg

BeitragVerfasst am: Mi, 22. Jan 2014 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tanja,

danke für den link, sehr spannend!

Mit dem Wind und Regen hast Du genau Recht; das Dach müsste größer sein, damit es auch Schutz verspricht.

Mit den Netzen hier ist das so eine Sache, da habe ich wirklich Schiss, das zumindest das Pony, welches sich liebend gerne zum Ruhe IN eine Raufe stellt (mit den Vorderbeinen), sich im Netz verheddert.

Und, letztendlich verteilt sich auch Heu ausserhalb, oder?

Und, das Paddock jetzt insgesamt zu befestigen, denn einfach so mitten rein Waschbetonplatten zu verlegen, da habe ich angst vor Verletzungen.

Oh, ich müsste jetzt einen langen Text verfassen, um zu veranschaulichen, wie die Verhältnisse hier sind, deshalb warte ich auf noch mehr Anregung.


Freiwillige vor!?

LG Ulrike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulrike
User

Alter: 51

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.01.2014
Beiträge: 2161
Wohnort: bei Lüneburg

BeitragVerfasst am: Mi, 22. Jan 2014 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

upps, da ist schon eine Freiwillige, das geht ja schnell!


Wenn sich da die Fresser in die Quere kommen, dann kann ein Pferd durch die Lamellenvorhänge gut ausweichen?



LG Ulrike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C.Dingens
User

Alter: 40

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 15.01.2014
Beiträge: 284
Wohnort: Auf dem Ponyhof

BeitragVerfasst am: Mi, 22. Jan 2014 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ulrike hat Folgendes geschrieben:
upps, da ist schon eine Freiwillige, das geht ja schnell!


Wenn sich da die Fresser in die Quere kommen, dann kann ein Pferd durch die Lamellenvorhänge gut ausweichen?



LG Ulrike


So ist es gedacht. Wobei da 2 Großraum Heunetze drin sind in. Die Pferde haben in den frei zugänglichen Boxen ja auch Heu zur Verfügung. Darum haben wir eigentlich selten Stress.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
-Tanja-
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 3966
Wohnort: Pfinztal

BeitragVerfasst am: Mi, 22. Jan 2014 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ulrike hat Folgendes geschrieben:
Und, letztendlich verteilt sich auch Heu ausserhalb, oder?


Nein, das ist minimal. Sicherlich fliegen immer ein paar Halme heraus, wenn die Pferde am Netz herumrupfen. Deshalb haben wir das auch außenrum mit Waschbetonplatten befestigt. Ich rechle die Halme mit dem Mistboy zusammen, dann werden die Platten gekehrt. So haben wir auch Sandkoliken vorgebeugt. Wink

_________________
lg, Tanja

Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
le_bai
User

Alter: 30

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 16.12.2010
Beiträge: 595
Wohnort: euregio

BeitragVerfasst am: Mi, 22. Jan 2014 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

wir werden das Problem bei uns mit dem Hayshelter + fressnetz endgültig lösen Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulrike
User

Alter: 51

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.01.2014
Beiträge: 2161
Wohnort: bei Lüneburg

BeitragVerfasst am: Do, 23. Jan 2014 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen!, Nee, eher, Mahlzeit!


Hat noch Jemand eine Idee, Dach und Heu?

Gerade stelle ich mir so ein Sechseckdach mit den Lamellenvorhängen an den Wetterseiten vor...


LG Ulrike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gänseblümchen
User

Alter: 25

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 02.02.2009
Beiträge: 190
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: Do, 23. Jan 2014 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

du musst Bedenken das die Lamellen bei Wind sehr stark flattern und du sehr schrecksichere Pferde brauchst! Oder du machst sie bei Wind ab... Oder du brauchst Wände...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C.Dingens
User

Alter: 40

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 15.01.2014
Beiträge: 284
Wohnort: Auf dem Ponyhof

BeitragVerfasst am: Do, 23. Jan 2014 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Gänseblümchen hat Folgendes geschrieben:
du musst Bedenken das die Lamellen bei Wind sehr stark flattern und du sehr schrecksichere Pferde brauchst! Oder du machst sie bei Wind ab... Oder du brauchst Wände...

Bei Wind? Nö, die sind so schwer, die bewegen bzw. pendeln nur leicht. Bei Sturm kann es passieren das sie flattern. Schrecksicher werden die Pferde von alleine. Cool Es ist Gewöhnung. Wie alles was sich in der gewohnten Umgebung verändert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Finchen
User

Alter: 43

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 5636
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Do, 23. Jan 2014 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

C.Dingens hat Folgendes geschrieben:
Gänseblümchen hat Folgendes geschrieben:
du musst Bedenken das die Lamellen bei Wind sehr stark flattern und du sehr schrecksichere Pferde brauchst! Oder du machst sie bei Wind ab... Oder du brauchst Wände...

Bei Wind? Nö, die sind so schwer, die bewegen bzw. pendeln nur leicht. Bei Sturm kann es passieren das sie flattern. Schrecksicher werden die Pferde von alleine. Cool Es ist Gewöhnung. Wie alles was sich in der gewohnten Umgebung verändert.


Genau das wollte ich dazu schreiben! Smile

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninischi
Moderator

Alter: 36

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 4416
Wohnort: Bad Zwischenahn

BeitragVerfasst am: Do, 23. Jan 2014 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Mich nervt das, wie die Dinger bei Wind klappern. Bei uns geht es aber GsD gut ohne, da unser Stall wetterseits günstig gebaut ist.
_________________
"Reiten ist die Suche nach Schönheit, Geradlinigkeit und Wahrheit."
Nuno Oliveira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 43

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 5636
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Do, 23. Jan 2014 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

ninischi hat Folgendes geschrieben:
Mich nervt das, wie die Dinger bei Wind klappern. Bei uns geht es aber GsD gut ohne, da unser Stall wetterseits günstig gebaut ist.


Es gibt da große Unterschiede - meine früheren waren sehr schwer, da hat es wirklich kräftig winden müssen, dass sie sich einzeln bewegt haben und Geräusche gemacht haben.

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gänseblümchen
User

Alter: 25

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 02.02.2009
Beiträge: 190
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: Do, 23. Jan 2014 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Pferde kennen das mittlerweile auch und finden das ok.. Aber ich kenne einen Fall, da wurden die Panele auch einfach "frei schwingend" aufgehängt an einem Dach und Ende vom Lied: Die Pferde haben den Unterstand gemieden, sobald die Dinger sich etwas bewegt haben.. selbst nach über 6 Monaten noch... Die Panele wurden dann abmontiert und dann war´s gut... Sollte man halt im Hinterkopf behalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Haltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de