LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Eddy Willems
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Reiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cubano
User




Anmeldedatum: 20.03.2007
Beiträge: 3713
Wohnort: Oldenburger Land

BeitragVerfasst am: Fr, 12. Jul 2013 07:47    Titel: Antworten mit Zitat

emproada hat Folgendes geschrieben:
und als einzigsten Lösungsansatz habe ich "Hände an die Knie und so lange dagegenhalten bis er nachgibt" gesagt bekommen.


Ehrlich, wenn so etwas über einen FN-Ausbilder geschrieben worden wäre, hätte man die Entrüstung bis nach Meppen hören können!!!! Und nein, auch im Fall von EW heiligt der Zweck echt nicht jedes Mittel. Das ist einfach reiterlicher Mist!

_________________
„Steinbrecht ist nur schwer für den leichten Geist." (Nuno Oliveira)
Nach der SdA unterwegs Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emproada
Moderator

Alter: 38

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 25.07.2007
Beiträge: 4519
Wohnort: Ba-Wü

BeitragVerfasst am: Fr, 12. Jul 2013 07:48    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, aber ich kann mir das auch nach Jahren nicht schönreden. Rolling Eyes

@Finchen: es war nicht irgendwie die Hand leicht am Sattel fixieren, sondern wirkliches Dagegenhalten auf Kniehöhe.

Vielleicht mag das ja zielführend sein wenn man immer so reitet, ich möchte das aber definitiv NICHT so machen und war hinterher auch dementsprechend entsetzt von dem Kurs.

*beiCubanoübrigensnochunterschreib* Wink

_________________
Viele Grüße Tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 6114
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Fr, 12. Jul 2013 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Emproada, das bestätigt ja meinen Eindruck, und sorry, das geht gar nicht.

Und auch ruhige Hände sind beweglich - ansonst ist einfach mal nüscht mit "leichter, federnder Anlehnung" - dann meist geht es ja um ein sich aktiv bewegendes Pferd, nicht um ein Schaukelpferd, wo alles starr ist.

Um entsprechend gleichmäßig in der Anlehnung zu sein KANN doch eine fest fixierte Hand nur unfein sein. Und scheidet damit für mich völlig aus. Crying or Very sad

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janina
Moderator

Alter: 34

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 1652
Wohnort: Fulda

BeitragVerfasst am: Fr, 12. Jul 2013 08:16    Titel: Antworten mit Zitat

Leute, ich würde euch bitten ihn nur zu kommentieren, wenn ihr ihn bereits selbst erlebt habt. Alles andere ist äußerst unfair...
_________________
"When the horse is perfectly on our aids, then the horse is light, brilliant but never spectacular." (Miguel Távora)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
horsman
User




Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 2854
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Fr, 12. Jul 2013 08:24    Titel: Antworten mit Zitat

@finchen
da sind wir wieder beim Konzept der "main fixe"

Hierzu empfehle ich nochmals den Artikel von Herrn Ritter "the following hand versus the fixed hand" (oder so ähnlich - hatten wir schon mal diskutiert - erschließt sich einem erst beim selbst erfühlen)

Natürlich gehört zur guten "main fixe" mehr als nur die Hand vor die Knie zu ziehen Laughing

_________________
First a relaxed mind, then a relaxed horse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Riff
Gast








BeitragVerfasst am: Fr, 12. Jul 2013 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

also,knapp 1,5 jahre unterm sattel finde ich doch immerhin soweit, dass man in 3 gangarten auf dem platz reiten kann. sorry. das ist ja wohl nicht zuviel verlangt.

na, egal. keine ahnung, was mit dem wallach passiert ist. ob er verkauft wurde oder immernoch dort ist. war ein toller knabbi.
Nach oben
horsman
User




Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 2854
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Fr, 12. Jul 2013 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

zu dem konkreten Fall kann ich wie gesagt nichts sagen.

Generell aber kann man natürlich nicht einfach sagen: ich geb mein Pferd einem Ausbilder (wem auch immer) und kann danach irgendwas "verlangen". Denn letztlich hängt alles an der Person, die da grad im Sattel sitzt.

_________________
First a relaxed mind, then a relaxed horse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 6114
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Fr, 12. Jul 2013 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

horsmän hat Folgendes geschrieben:
@Natürlich gehört zur guten "main fixe" mehr als nur die Hand vor die Knie zu ziehen Laughing


Eben! Very Happy

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
horsman
User




Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 2854
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Fr, 12. Jul 2013 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Aber mit einem Anfang fängt nunmal alles an Wink
_________________
First a relaxed mind, then a relaxed horse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KatiS
User

Alter: 33

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 04.10.2009
Beiträge: 806
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: Sa, 13. Jul 2013 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

emproada hat Folgendes geschrieben:
und als einzigsten Lösungsansatz habe ich "Hände an die Knie und so lange dagegenhalten bis er nachgibt" gesagt bekommen.
Aber vielleicht habe ich ja auch nur ein schlechtes Wochenende erwischt, mit meinem Lusi hatte ich aber leider monatelang Probleme hinterher. Rolling Eyes


Der Vollständigkeit halber möcht ich noch ergänzen, dass es uns in diesem Punkt ähnlich gegangen ist. Im Laufe der Jahre haben wir (Pferd und ich) uns weiterentwickelt und festgestellt, dass das Konzept der 'main fixe' nicht für uns passt.

Und wir kämpfen heute noch mit den Folgen meiner damaligen Unwissenheit Sad.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cubano
User




Anmeldedatum: 20.03.2007
Beiträge: 3713
Wohnort: Oldenburger Land

BeitragVerfasst am: So, 14. Jul 2013 06:33    Titel: Antworten mit Zitat

horsmän hat Folgendes geschrieben:
Aber mit einem Anfang fängt nunmal alles an Wink


Nur damit ich das nicht falsch verstehe: Du befürwortest auf dem Weg zum leichten, feinen Reiten mit nahezu unsichtbaren Hilfen also durchaus Mittel, wie das von Emproada beschriebene?

_________________
„Steinbrecht ist nur schwer für den leichten Geist." (Nuno Oliveira)
Nach der SdA unterwegs Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
horsman
User




Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 2854
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: So, 14. Jul 2013 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke dass zu einer leichten Anlehnung unbedingt ein nachgiebiges Maul gehört, und das ist mit einer zurückziehenden Hand nicht erreichbar.
Eine gute Reiterhand erlernt sich nunmal leider nicht in wenigen Reitstunden.

Ich bin mir aber sicher, dass Eddy in seinen Kursen alles versucht, das Leiden
der Pferde unter weniger guten Reitern so erträglich wie möglich zu gestalten und mit viel Erfahrung dem jeweiligen Reiter hilft aus seinen Fehlern raus zu kommen.

_________________
First a relaxed mind, then a relaxed horse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cubano
User




Anmeldedatum: 20.03.2007
Beiträge: 3713
Wohnort: Oldenburger Land

BeitragVerfasst am: So, 14. Jul 2013 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

horsmän hat Folgendes geschrieben:
Ich denke dass zu einer leichten Anlehnung unbedingt ein nachgiebiges Maul gehört, und das ist mit einer zurückziehenden Hand nicht erreichbar.
Eine gute Reiterhand erlernt sich nunmal leider nicht in wenigen Reitstunden.



Damit hast Du völlig recht. Meine Frage beantwortet das allerdings so gar nicht. Denn wie Emproada geschrieben hat, wurde sie beim Kurs ja ausdrücklich aufgefordert: Hände auf die Knie und so lange gegenhalten, bis das Pferd nachgibt. Damit erreicht man sicher alles Mögliche, aber keine Anlehnung, die den Namen auch verdient. Es seit denn, ich möchte, dass sich mein Pferd freiwillig ganz weit hinter das Gebiss verkrümelt.

_________________
„Steinbrecht ist nur schwer für den leichten Geist." (Nuno Oliveira)
Nach der SdA unterwegs Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 44

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 6114
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: So, 14. Jul 2013 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Cubano hat Folgendes geschrieben:
[ Hände auf die Knie und so lange gegenhalten, bis das Pferd nachgibt. Damit erreicht man sicher alles Mögliche, aber keine Anlehnung, die den Namen auch verdient. Es seit denn, ich möchte, dass sich mein Pferd freiwillig ganz weit hinter das Gebiss verkrümelt.


Cool Was dann ein anderes - vielleicht aus Trainersicht leichter zu lösendes Problem - verursacht....

Ich meine unabhängig davon wie die Reiterhand noch zu korrigieren ist, aber dem Pferd auf die Art das Nachgeben dem Gebiß gegenüber beizubringen ... ne, für mich so gar keine Alternative...

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
horsman
User




Anmeldedatum: 25.09.2006
Beiträge: 2854
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: So, 14. Jul 2013 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Im konkreten fall Schätze ich Eddys Urteilsvermögen hoch genug ein, zu wissen was in dem Moment die beste Hilfe für Reiter und Pferd ist
_________________
First a relaxed mind, then a relaxed horse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Reiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de