LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dr. Thomas Ritter - Klassisches Reiten auf Grundlage der Bio
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Rezensionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
*Krisi*
User

Alter: 60

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 07.09.2008
Beiträge: 432
Wohnort: Niederösterreich

BeitragVerfasst am: Mi, 13. Apr 2011 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

-Tanja- hat Folgendes geschrieben:
Unvorstellbar!!! Wink


Durchaus nicht Very Happy habs auch in einem durchgelesen.
Muss das Ganze jetzt aber mal sacken lassen und dann nochmals lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rinchen
User

Alter: 43

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 26.09.2006
Beiträge: 480
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: Mi, 13. Apr 2011 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Gott, ich häng schon seit Wochen dran. Rolling Eyes (hoffentlich schaff ichs wenigstens bis zum Kurs im Mai) Mir fehlt aber auch irgendwie grad die Ruhe dafür.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wachtelhalterin
User

Alter: 25

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 18.01.2016
Beiträge: 51
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Mo, 14. März 2016 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin am hadern, ob ich mir das Buch leisten soll.

Die Leseprobe hat mich nicht so überzeugt, aber da ging es auch noch nicht um die spezifischen Lektionen, sondern erst um die Philosophische Betrachtung. Die finde ich eigentlich nie spannend Wink .

Da stört es mich vor allem, dass er nicht richtig konkret wird, sich sehr vage fasst.

Wie geht das Buch weiter, wird er konkreter? Wie genau werden die einzelnen Lektionen beschrieben?

Was ich suche, ist ein Buch, in dem ich die einzelnen Lektionen nachlesen kann. Also wie sie genau ausgeführt werden, wann sie Sinn machen, wo Fehlerquellen liegen, wie man die Lektionen verbessern kann (allenfalls durch andere, einfachere Lektionen).
Reitstunden will ich dadurch nicht ersetzen. Aber wenn ich über längere Zeit mal keine Reitstunden besuchen kann, soll das Buch als Nachschlagewerk dienen, mit dem ich einzelne Lektionen gezielt weiterentwickeln kann.
Kann mir das dieses Buch bieten?

Glg

_________________
Friede, Freude, Eierkuchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Josatianma
Admin



Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 11806
Wohnort: Reichshof

BeitragVerfasst am: Mo, 14. März 2016 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

@Wachtelhalterin: Dann kann ich dir "Lektionen richtig reiten" von Dr. Britta Schöffmann ans Herz legen. (Rezension steht noch an). Hier wird jede einzelne Lektion beschrieben. Und wenn man ein wenig Handyaffin ist gibt es gleich noch eine App, in der viele Lektionen in Filmchen anzusehen sind.
_________________
Liebe Grüße, Sabine

Ideale sind wie Sterne, man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" Mahatma Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Butterfly1
User

Alter: 37

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 23.10.2008
Beiträge: 177
Wohnort: irgendwo

BeitragVerfasst am: Mi, 18. Mai 2016 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir das Buch 2x gekauft Laughing
Das erste Mal ziemlich schnell nachdem es heraus kam. Damals war es mir doch zu anstrengend zu lesen und so wirklich konnt ich nicht etwas damit anfangen...also wurde es wieder verkauft Embarassed

Dann habe ich jetzt das Glück, regelmäßig 1x im Monat Unterricht von Herrn Ritter selbst zu bekommen. Im Vorfeld schon hab ich mir das Buch wieder gekauft und mich ein Stück weit eingelesen. Mir geht es bei dieser geballten Menge Sachwissen immer so, dass ich das sacken lassen muss.
Nach jeder Reitstunde entdecke ich neue Details im Buch, die ich ausprobieren will. Laufe da immer Gefahr mich zu verzetteln, hab mir da jetzt angewöhnt, dass ich mir die Passage mit dem Handy abfotografiere, an der ich aktuell arbeiten möchte (z.b. Hilfengebung unterscheiden beim Übergang Schritt zum Trab wenn inneres HB am Boden und Übergang zum Galopp wenn äußeres HB am Boden). Vor dem Reiten lese ich das Fotografierte nochmals durch, plane die Einheit passend und reflektiere dann, was gut war und was ich verbessern muss.
Genauso mache ich es mit den Lektionen aus dem Reitbahn-Navi.

Für mich ist das Buch zum jetzigen Zeitpunkt eine wahre Goldgrube. Immer wieder entdecke ich Inhalte, die Hr. Ritter mir im Unterricht erklärt hat, die ich aber da noch gar nicht verarbeiten konnte. Und auf einmal ist es völlig logisch was ich da lese Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
xelape
Moderator

Alter: 43


Anmeldedatum: 21.10.2008
Beiträge: 3046
Wohnort: LK Starnberg

BeitragVerfasst am: Do, 19. Mai 2016 07:27    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ne gute Idee, das so zu machen.
Mir ging es ähnlich wie dir beim Buch.. auf "einmal" lesen schaffe ich kaum.. aber immer wieder mal.
-man kann den auch dem was er im Unterricht vermittelt besser folgen-

_________________
Tippfehler entschuldigen..
"iPad Surfer'
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Josatianma
Admin



Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 11806
Wohnort: Reichshof

BeitragVerfasst am: Do, 19. Mai 2016 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

@Butterfly: Gute Idee und regt mich an, das Buch wieder rauszuholen und genau solche Dinge noch einmal zu vertiefen.
_________________
Liebe Grüße, Sabine

Ideale sind wie Sterne, man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" Mahatma Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hilahola
User

Alter: 30

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 22.05.2017
Beiträge: 56
Wohnort: Tirol

BeitragVerfasst am: Mi, 24. Mai 2017 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir das Buch gekauft und es ist in meinen Augen jeden Cent wert. Was mir besonders daran gefällt, ist, wie detailliert die Hilfengebung beschrieben ist und welche Basis-Übungen für welche Probleme beim Pferd helfen. In Kombination mit dem Reitbahn-Navi einfach dezeit für mich das absolute Optimum.

Ich hatte zuvor beim Reiten zwar oftmals ein "gutes" bzw. richtiges Gefühl, aber ich wenn etwas nicht funktionierte, wusste ich meistens nicht warum bzw. machte immer nur meine eigenen körperlichen Unzulänglichkeiten dafür verantwortlich und das hat mir mein reiterliches Selbstbewusstsein schon einwendig angekratzt.

Auch habe ich die "Lösungsphase" beim Reiten immer als notwendiges Übel angesehen, als Zeit die man über sich ergehen lassen muss, bis es dann endlich "gut" wird. Dadurch habe ich irgenwie in meinem Kopf generell das Bild erzeugt, dass es zu Anfangs eben immer "schlecht" ist und dann, wenn man sich eine halbe Stunde geplagt hat, die "Belohnung" kommt.

Seit ich das Buch gelesen habe, hat sich meine Auffassung zur Lösungsphase komplett gewandelt. Ich sehe ich es nun wirklich mehr als ein Prozess zum Verschmelzen mit dem jeweils anderen Körper.
Und wenn man weiß, welche eigenen Körperteile mit denen des Pferdes verbunden werden müssen, so hat man auch gleich eine Kontrollmöglichkeit wenn man eben einen gewissen Kontakt nicht oder nur mit Mühe herstellen kann.

Wenn z.B. das Pferd auf den Schultern hängt ist es nur schwer möglich, die Knie locker aber beständig am Sattel zu halten. Das kann dann ein Hinweis darauf sein, dass eben ich selbst nicht locker genug bin, oder eben das Pferd die Schultern nicht frei bewegen mag. Lt. dem Buch lösen z.B. häufige Wendungen mit Richtungswechsel die Schultern. Wenn ich mich nun beim Reiten dieser häufigen Wendungen mit durchaus sehr kreativen Hufschlagfiguren, darum bemühe, die Wendungen gefühlt "mit den Knien" auszulösen, finden meine Beine nach ein paar Runden im Schritt automatisch die richtige Position, in welcher die Knie schön anliegen, ohne mit dem Oberschenkeln zu klemmen Very Happy und diese Position ist dann auch im ausgesessenen Trab leicht mitzuübernehmen bzw. wenns wieder hakt, dann WEISS ich mit welcher Übung ich vielleicht Abhilfe schaffen kann.

Ich reite jetzt seit ca 3 Wochen jedes mal eine andere der einfachren Übung (zuerst Schritt, dann Trab, dann Galopp) aus dem Reitbahn-Navi eben mit dem Wissen aus dem Buch im Hinterkopf und muss sagen, dass sich allein die Rittigkeit/Aufmerksamkeit des Pferdes um 100% verbessert haben und man durch die teilweise komplizierten Übungen wirklich ständig in Bewegung bleiben muss, aber es unglaublich viel Spaß macht, wenn man es dann gemeinsam mit dem Pferd hinbekommt und ein sichtbares Erfolgserlebnis hat (insbesondere, wenn man eine bestimmte Übung nach einiger Zeit wieder reitet und dann feststellt, dass sie sich schon viel besser reiten lässt).

Ich war zunächst wirklich skeptisch, aber die Übungen helfen wirklich, wenn man sie genau reitet (auch wenn das bedeutet, dass man sich zu Anfangs wirklich Schachbrettmarkierungen auf dem RP anbringt, um die Orientierung nicht zu verlieren Embarassed )

Also an alle die sich von dem umfangreichen theoretischen Wissen erschlagen fühlen: Besorgt euch das Reitbahn-Navi oder googlet nach frei verfügbaren Mustern und probiert es einfach aus - man glaubt gar nicht, wieviel einem allein schon beim Schrittreiten auffällt Very Happy und ein Trainigstagebuch wo man in kurzen Worten die Übung reinschreibt und was gut und was noch schwierig war - bereits nach kurzer Zeit, kann man so seine Fortschritte "objektiv" auch sehen und das motiviert ungemein Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hilahola
User

Alter: 30

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 22.05.2017
Beiträge: 56
Wohnort: Tirol

BeitragVerfasst am: Mi, 24. Mai 2017 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Vergessen: und auch meinem Sitz haben die letzten 3 Wochen außerordentlich gut getan - ich fühle mich viel gerader und stabiler auf dem Pferd und Positonswechsel und Hilfengebung funktionieren erheblich müheloser, auch wenn die Abstimmung zu Anfangs noch nicht immer perfekt ist Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Butterfly1
User

Alter: 37

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 23.10.2008
Beiträge: 177
Wohnort: irgendwo

BeitragVerfasst am: Sa, 27. Mai 2017 08:18    Titel: Antworten mit Zitat

Als Tipp für dich @hilahola oder auch andere. Auf der Seite www.artisticdressage.com und/oder auf der dazugehörigen Facebookseite findet man viele Videos in denen Thomas erklärt wie man bspw.den Galopp verbessern kann und andere Problemchen angehen kann.

Ich selbst bin beim aktuellen deutschen Onlinekurs dabei, der absolut empfehlenswert ist, hab noch nie so viel über das Reiten gelernt wie in den vergangenen Wochen und ich habe mangels Zeit noch lange nicht den ganzen Stoff durch der bisherigen 7 Wochen. Für mich persönlich ein Jackpot Very Happy teuer, aber jeden einzelnen Cent wert! Und wenn man erlebt mit welchem Engagement Thomas und Shana diesen Kurs gestalten muss man sagen ist er definitiv den Preis wert!
Mir geht es wie dir @hilahola, meine Art des Trainings hat sich komplett verändert. Ich spüre den Pferdkörper bewusster, nehme ich einen Widerstand wahr weiß ich welche Übungen helfen können diesen Widerstand zu lösen. Ich reite beständig neue Varianten, einfach außen rum hat Seltenheitswert bekommen. Und das schönste dran ist, es macht einfach nur Spaß Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 43

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 5773
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Sa, 27. Mai 2017 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant zu lesen, wie ihr das Buch "gelesen" habt und "anwendet". Mir war es auch recht viel auf einmal, wenngleich sehr interessant zu lesen. Ich habe es zwar gerne von vorne bis hinten durchgelesen, aber war etwas "überflutet".

Grade der Hinweis einzelne Dinge sich vorzunehmen und die dann gezielt noch mal nachzulesen und die Erfolge zu dokumentieren gefällt mir sehr.

(wobei schon der online-Kurs dafür gesorgt hat, dass ich das Buch wieder hervor gekramt habe und einzelne Themen nachgelesen habe)

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vignir
User

Alter: 46

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 01.01.2012
Beiträge: 403
Wohnort: Nordheide

BeitragVerfasst am: Sa, 27. Mai 2017 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr spannender Bericht! Das macht mich neugierig auf das Buch. Wink

Ich muß allerdings gestehen, daß ich mit "Reitbahn-Navi" absolut nichts anfangen kann und auch google mich nicht wirklich schlauer gemacht hat. Was muß ich mir darunter vorstellen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 43

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 5773
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Sa, 27. Mai 2017 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Vignir hat Folgendes geschrieben:
Sehr spannender Bericht! Das macht mich neugierig auf das Buch. Wink

Ich muß allerdings gestehen, daß ich mit "Reitbahn-Navi" absolut nichts anfangen kann und auch google mich nicht wirklich schlauer gemacht hat. Was muß ich mir darunter vorstellen?


Das Reitbahn-Navi ist eine quasi online-Anleitung mit verschiedenen Bahnfigurenmustern/Übungen, die man reiten kann, um bestimmte gymnastische Zwecke zu erreichen bzw wie oben schon beschrieben "diagnostisch" zu reiten und dann wieder mit passender Übung zu "therapieren" was diagnostiziert wurde.

Man kann es bei den Ritters erwerben und auf Computer, Laptop oder Handy laden und hat es dann so z.B. auch am Stall verfügbar für Inspiration und Anleitung.

_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finchen
User

Alter: 43

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.04.2011
Beiträge: 5773
Wohnort: rechtsseitiger Niederrhein ;-)

BeitragVerfasst am: Sa, 27. Mai 2017 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

P.S. Nur spontan das erste was mir bei der Suche in die Finger kam verlinkt: http://www.feinehilfen.com/kreativ-durchs-viereck/
_________________
"Das Herz mit dem Verstand begreifen zu wollen, ist so ähnlich, wie mit den Ohren sehen zu wollen." Safi Nidiaye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Traumdauterin
User

Alter: 30

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 25.01.2009
Beiträge: 1593
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: Sa, 27. Mai 2017 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin neidisch auf euren Onlinekurse Very Happy . Aber ich musste die Euronen leider in was anderes investieren. Schade, dass er dann vermutlich nochmal deutlich teurer wird :-/
Wäre toll, wenn ihr noch was dazu erzählen würdet Wink .

_________________
Frage mich nach der Poesie in der Bewegung, Schönheit, Intelligenz und Kraft und ich zeige Dir ein Pferd.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Rezensionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de