LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gladiator Plus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Fütterung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Belfigor
User

Alter: 39

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 13.02.2010
Beiträge: 434
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Sa, 22. Sep 2012 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Bei meinem Pferd mußte ich das Gladiator Plus schleunigst wieder absetzen.

Ich wollte es zur "Entgiftung" zufüttern, nachdem das Pferd mehrere Hufabszesse hintereinander hatte (nach Umstellung in der Hufbearbeitung).

Habe mich von der Firma beraten lassen, alles sehr nett.

Fing dann an den Saft zu verabreichen, wie vom Hersteller für mein Pferd empfohlen. Bereits am zweiten Tag fing mein Pferd an, sich nur noch heftigst zu schütteln, am ganzen Körper, war beängstigend. Gab Gladiator dennoch noch einmal, am dritten Tag war das Pferd voller Pusteln am ganzen Körper, es war kaum mehr möglich das Tier einen Schritt zu führen, da sich die Stute immer schüttelte.

Habe bei Gladiator Plus angerufen, nachgefragt, ob das mit dem Mittel zusammenhängen kann, sonst wurde ja nichts verändert und die Reaktion kam ja spontan nach Verabreichung. Die sagten dann, ich solle Gladiator sofort absetzen, mein Pferd gehöre wohl zu den wenigen Vertretern seiner Spezies, die allergisch auf Propolis reagieren würde... Offensichtlich kommt das doch gelegentlich mal vor.

Nach Absetzen von Gladiator hörte das Shaken/Schütteln sofort wieder auf und die Pusteln gingen auch recht schnell wieder weg.

Gladiator hat mir auch anstandslos den Kaufpreis zurückerstattet; ich konnte die angebrochene Flasche beim Händler wo ich es gekauft hatte abgeben und bekam das volle Geld zurück.

Schade, dass das bei meinem Pferd so dramatisch war, hätte das Mittel gerne ausprobiert, weil ich mir schon vorstellen kann, dass das Zeug gut ist.

_________________
"Die Wahrheit kann man nicht verbrennen, denn sie ist das Feuer."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anna2005
User

Alter: 59

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 30.11.2011
Beiträge: 4
Wohnort: Dieburg

BeitragVerfasst am: Mo, 01. Okt 2012 01:59    Titel: Antworten mit Zitat

Diese Reaktion ist super selten. Ich habe noch keinen einzigen Fall bisher kennen gelernt. Allerdings ist bekannt, dass es in ganz seltenen Fällen eine allergische Reaktion auf Propolis geben kann.

Schade, dass es bei dir passiert ist und du es so deinen Pferd nicht gönnen kannst.
Toll, dass Du das Geld umgehend zurück erstattet bekommen hast. Die Firma GladiatorPlus ist auch bekannt für Kulanz. Sie wollen zufriedene Kunden und das es den Pferden gut geht steht an erster Stelle.

Lieben Gruß

Anna

_________________
Viele Grüße
Anna

Solange du dem Anderen sein Anders sein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Wege der Weisheit!
GladiatorPlus - versandkostenfrei mit Code XGP2126 im Gutscheinfeld
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gimlinchen
User

Alter: 50

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 24.09.2008
Beiträge: 6474
Wohnort: Kamp-Lintfort

BeitragVerfasst am: Di, 23. Okt 2012 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

ich nehm es nun auch. Smile
mal sehen, was es alles tolles bewirkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
anna2005
User

Alter: 59

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 30.11.2011
Beiträge: 4
Wohnort: Dieburg

BeitragVerfasst am: Do, 25. Okt 2012 01:31    Titel: Antworten mit Zitat

Na, dann gib bitte mal ein Feedback:-)

Du hast ja zur richtigen Jahreszeit begonnen. Da kann die Grippewelle kommen.

Meine Mutter nimmt es nun auch zum ersten Mal. Hat vor 3 Tagen begonnen. Bin ich auch mal gespannt.

Unsere alte Hündin mit Herzproblemen hat gerade eine Flasche hinter such und hüpft wieder ins auto, als hätte ihr das nie Probleme bereitet.
Ich bin absolut begeistert.Und das nun schon seit vielen Jahren.

_________________
Viele Grüße
Anna

Solange du dem Anderen sein Anders sein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Wege der Weisheit!
GladiatorPlus - versandkostenfrei mit Code XGP2126 im Gutscheinfeld
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
roniybb
User

Alter: 41

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 15.05.2008
Beiträge: 148
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Di, 27. Dez 2016 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde das mal wieder auffrischen..
Wir haben ein Kaltblutfohlen. 14 Tage nach dem Kastrieren verfiel er unerklärlich- alles deutete auf einen "leichten Fall" von atyp. Weidemyopathie hin. Er bekam ja von der Kastration an "ständig" Pennicillin,Entzündungshemmer und Krampflöser weil niemand wusste was er hatte.
Mir wurde dann das Gladiator empfohlen, einzig und allein, um seine Leber zu entgiften und ihm damit zu helfen...
Nach 14 Tagen war er sichtlich besser vom Wohlbefinden, nach 4 Wochen nun sind Fell und Langhaar besser als jeh zuvor.
Was auch immer der kleine Kerl hatte- das Gladiator hat ihm gut getan!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
littlesheep
User

Alter: 43

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 06.09.2016
Beiträge: 21
Wohnort: Bremervoerde

BeitragVerfasst am: Mo, 02. Jan 2017 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Dann berichte ich auch mal. Ich habe jetzt zwei unterschiedlichen Pferden jeweils eine Flasche (1 Liter) Gladiator Plus gegeben. Nicht als Kur - dafür wäre es mir zu teuer - sondern als "letzten Ausweg".

Fall 1 - mein Lewitzer (zu dem Zeitpunkt 1Cool zeigte diverse Krankheitssymptome wie Schwellungen (Beine, insbesondern auf den Röhren - also eine Art Knochenhautentzündung, Schlauch bzw. Schlauchtasche - und zwar bis auf Handballgröße), hatte in Abständen von 72 Stunden Fieberschübe bis 41 Grad, hatte sehr große Schmerzen, konnte teilweise auf der Stallgasse (also auf hartem Boden) gar nicht stehen... Alles mögliche untersucht - Blutwerte alles was geht, pauschal behandelt mit Antibiotikum, das Ganze ging über 4 Monate (von November bis März) und wir kamen nicht weiter. Zwischendurch Verdachtsdiagnose Borreliose, dadurch bin ich in einem Forum auf Gladiator Plus gekommen. Letztlich stellte sich dann eine Anaplasmose (Erlichose) heraus - also bakterielle Infektion, auch durch Zecken übertragen (eigentlich nur im Süden, aber durch Klimawandel etc....). Weiter mit Antibiotika behandelt und abwarten. Dazu bekam er - alles in Absprache mit dem TA - alles was irgendwie in Richtung "gut fürs Immunsystem" war und eben GP (TA hat sich das angeguckt und meinte ist okay, schaden kann's nicht).

Ob es nun daran gelegen hat oder wir dann einfach irgendwann durch waren, ab da war das Fieber weg und es ging bergauf (und laut TA - das hat er netterweise erst dann so deutlich gesagt, als wieder alles gut war... - war der einzige Grund, daß es nicht schief gegangen ist, daß das Pferd die ganze Zeit gefressen hat - weil im Normalfall solche Infektionen in der Form innerhalb von 10 bis 14 Tagen tödlich enden können, weil die Pferde dann keine Energie mehr haben...).

Die zweite Flasche hatte ich dann gekauft, weil die Möglichkeit bestand, daß diese Infektion wiederkommt im nächsten Jahr (ähnlich wie bei Salmonellen beispielsweise oder Borrelien, wenn man die einmal hatte, hat man sie und es kann jederzeit wieder hochkommen). Kam aber nicht, Blutwerte wurden nachkontrolliert und Titer war sauber.

Fall 2

Mein altes Shetty hatte vor zwei Jahren im Frühjahr eine ganz üble Infektion (Erkältung) und hatte da eben auch ein paar Tage fast 42 Grad Fieber - nichts getrunken, nichts gefressen. War ohnehin schon dünn und aufgrund eines massiven Haarlingsbefalls sehr angeschlagen. Nach vier Tagen hatten wir sie sonntags am Tropf und ich bin davon ausgegangen, wenn unser Doc am Montag wieder Dienst hat, müssen wir sie einschläfern. Sie hat dann die zweite Flasche GP bekommen, weil die zu dem Zeitpunkt kurz vorm Ablaufdatum war und ich dachte "was soll's, dann wird sie wenigstens noch verbraucht - zum schlecht werden zu teuer".

Was soll ich sagen - Totgesagte leben länger. Pony hat sich erholt und berappelt und nach einigen Tagen hat sie endlich wieder angefangen zu fressen und konnte dann auch von Tag zu Tag wieder mehr laufen (anfangs sind wir immer meterweise und nur am Stall lang gegangen, weil ich Angst hatte, sie fällt um - war einfach zu schwach zu laufen). Auch hier - ob's nun am GP lang - keine Ahnung. Ist mir auch egal. Auch dieses Tier lebt noch, geschätztes Alter derzeit "um die 40" und ist putzmunter und rotzfrech.

Während eines Futterseminars, auf dem ich mal war, wurde das auch mal erwähnt und sofort hämisch grinsend als "jaja, nix als Zuckerwasser..." abgetan. Ich hab vorgezogen nicht zu erwähnen, daß ich das bereits gekauft und eingesetzt habe. Spielt ja auch keine Rolle, ich kann's ja eh nicht beweisen, ob's nun daran liegt. Aber meine beiden haben ihre fast tödlichen Infektionen überstanden und alles andere ist mir egal. Kaufen würde ich es mir "vorbeugend" auch heute noch nicht, weil einfach zu teuer - ich habe aber noch eine Flasche stehen, weil ich später mal bei einem Gewinnspiel eine gewonnen habe - da sollte man seine Geschichte erzählen Smile Insofern habe ich noch eine liegen, die ich im Notfall auch wieder einsetzen würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julia
Moderator

Alter: 39

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 28.01.2008
Beiträge: 3439
Wohnort: Raum Lueneburg

BeitragVerfasst am: Mi, 15. März 2017 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Also was an Gladiator Plus so "besonders" ist, ist wohl das sie es geschafft haben Propolis so zu verarbeiten dass es vom Körper optimal aufgenommen und vor allem verwertet werden kann. Propolis ist ein unheimlich tolles und kraftvolles Mittel, leider ist es sehr schwer es so zu verabreichen dass es im Körper seine volle Wirkung entfalten kann.

Das sind erstmal nur die Infos die ich im Laufe meiner THP Ausbildung bisher erhalten habe. Püppi bekommt es aktuell, ob es was bringt werde ich berichten.

_________________
Liebe Grüße, Julia


Zuletzt bearbeitet von Julia am Do, 16. März 2017 12:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miss Sophie
User

Alter: 40

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 04.12.2007
Beiträge: 47
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Do, 16. März 2017 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Meines Wissens nach ist Propolis doch keine Pflanze sondern ein Bienenprodukt? Oder gibt es beides?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julia
Moderator

Alter: 39

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 28.01.2008
Beiträge: 3439
Wohnort: Raum Lueneburg

BeitragVerfasst am: Do, 16. März 2017 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Miss Sophie hat Folgendes geschrieben:
Meines Wissens nach ist Propolis doch keine Pflanze sondern ein Bienenprodukt? Oder gibt es beides?


Sorry, recht hast Du. Sollte Mittel stehen und nicht Pflanze... Kommt davon wenn man mal eben schnell einen Kommentar schreiben möchte Wink

_________________
Liebe Grüße, Julia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miss Sophie
User

Alter: 40

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 04.12.2007
Beiträge: 47
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: Do, 16. März 2017 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Kenn' ich.... Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julia
Moderator

Alter: 39

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 28.01.2008
Beiträge: 3439
Wohnort: Raum Lueneburg

BeitragVerfasst am: Mo, 05. Jun 2017 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss leider sagen dass es uns nicht groß weiter geholfen hat...
_________________
Liebe Grüße, Julia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulrike
User

Alter: 51

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.01.2014
Beiträge: 2282
Wohnort: bei Lüneburg

BeitragVerfasst am: Di, 06. Jun 2017 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

Was denn jetzt, Julia?


Propolis als Einzelfuttergabe hat nicht geholfen oder Gladiator Plus?

LG Ulrike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julia
Moderator

Alter: 39

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 28.01.2008
Beiträge: 3439
Wohnort: Raum Lueneburg

BeitragVerfasst am: Di, 06. Jun 2017 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Gladiator Plus, darum geht es ja in diesem Thread Wink
_________________
Liebe Grüße, Julia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
xelape
Moderator

Alter: 43


Anmeldedatum: 21.10.2008
Beiträge: 3091
Wohnort: LK Starnberg

BeitragVerfasst am: Di, 06. Jun 2017 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Nun mal konkreter:
@Julia, warum hast du das Gladiator Plus gegeben und was für eine Wirkung hast du Dir erhofft?

Ich gebe es grade meinem Schimmel. Wir starten mit der zweiten Flasche.
Bei uns gab es eine Besserung, aber ich kann nicht sagen, ob es am Gladiator Plus lag oder an den zusätzlichen Dingen die ich gemacht habe (TCM, Osteo, Cc)

_________________
Tippfehler entschuldigen..
"iPad Surfer'
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulrike
User

Alter: 51

Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 14.01.2014
Beiträge: 2282
Wohnort: bei Lüneburg

BeitragVerfasst am: Di, 06. Jun 2017 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Im Moment verfütterte ich das auch,

allerdings wie bei xelape auch als Teil vom Ganzen.
Meine Schimmelig fällt ja regelmässig vom Fleisch. Eine deutliche Verbesserung kann ich auch nicht feststellen, da es sich ja aber um ein Mittel handelt, welches der Leber helfen soll, zu entgiften und zu regenerieren, kann das sicher nur als Langzeitbeobachtung bewertet werden.
Jetzt im Aufwuchs der Weide verfüttere ich es nicht mehr, erst zum Herbst und Winter gibt es das wieder, da ich kein weiteres Futter füttern will.


LG Ulrike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Fütterung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de