LINK: Zur Startseite
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   ForumsregelnForumsregeln    BenutzergruppenBenutzergruppen   KalenderKalender    RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

E. Schuthof-Lesmeister, K. Mistral - Arbeit an der Hand

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Rezensionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Josatianma
Admin



Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 11915
Wohnort: Reichshof

BeitragVerfasst am: So, 16. Mai 2010 21:41    Titel: E. Schuthof-Lesmeister, K. Mistral - Arbeit an der Hand Antworten mit Zitat

Ellen Schuthof-Lesmeister, Kip Mistral – Arbeit an der Hand – Klassische Lektionen

Gebundene Ausgabe: 207 Seiten
Verlag: Müller Rüschlikon; Auflage: 1., Auflage (31. Januar 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3275017233
ISBN-13: 978-3275017232
Preis: 24,90 Euro

Frische Lektüre auf dem doch recht mager ausgestatteten Markt zur Arbeit an der Hand von Ellen Schuthof-Lesmeister und Kip Mistral. Ellen Schuthof-Lesmeister trainierte unter anderem an der Königlich-Andalusischen Reitschule in Jerez (Spanien) und arbeitete über mehrere Jahre mit dem dänischen Barockmeister Bent Branderup. Kip Mistral ist eine international renommierte Pferdesport-Journalistin und erfahrene „Pferdefrau“.

In dem Buch „Arbeit an der Hand - Klassische Lektionen“, übersetzt von Kerstin Diacont, beschreibt Ellen Schuthof-Lesmeister ihren Weg in dieser klassischen Ausbildung des Pferdes. Insgesamt definiert sie fünf Arten der Arbeit an der Hand:

1. Einfaches Longieren
2. Doppellonge-Arbeit
3. Fahren vom Boden
4. Arbeit am kurzen Zügel
5. Arbeit am langen Zügel

Die einzelnen Arten werden ebenso kurz vorgestellt wie die Ausrüstungsgegenstände, die für die einzelnen Bereiche benötigt werden. Nach der Erfahrung von Frau Schuthof-Lesmeister sollen die Arten in genau der von ihr beschriebenen Reihenfolge mit dem Pferd erarbeitet werden.

Vor Beginn jedes einzelnen Schrittes wird genau beschrieben, was dafür benötigt wird. Mit Zeichnungen und Bildern werden die Erklärungen anschaulich unterlegt.

Einstieg in das einfache Longieren bildet das Longieren am Kappzaum. In einzelnen kleinen Schritten wird der Ablauf beschrieben. Bevor zum nächsten Schritt übergegangen wird, werden unterschiedliche Probleme und deren Lösung angesprochen.

Über die Arbeit an der Doppellonge geht es relativ nahtlos zum Fahren vom Boden aus über. Auch hier werden zuerst die Ziele der jeweiligen Lektionen erklärt und mit Überlegungen vor Beginn der jeweiligen Lektion der Hintergrund und Nutzen derselben beschrieben. Der von Frau Schuthof-Lesmeister beschriebene Weg zur Arbeit an der Doppellonge ist sehr pferdeschonend, der Übergang von der einfachen Longe zur Doppellonge eher fließend. Das Fahren vom Boden ergibt sich direkt aus der Doppellonge und wird relativ kurz abgehandelt.

Die zweite Hälfte des Buches beschäftigt sich nun mit der Arbeit am kurzen und am langen Zügel zu jeweils gleichen Teilen. Schritt für Schritt bekommt der Leser die einzelnen Lektionen bis hin zur Piaffe und Passage erklärt. Die Seitengänge werden durch Bilder und Zeichnungen anschaulich erklärt.

Auf den knapp 200 Seiten erhält der Leser Einblick in die Arbeit in den unterschiedlichen Bereichen. Der Teil des Longierens an der einfachen Longe ist relativ kurz und bietet eher einen oberflächlichen Einblick. Die übrigen Bereiche sind detailliert erklärt und auch für Einsteiger in die Materie gut nachvollziehbar. Mit „Überlegungen, bevor Sie beginnen“ werden auf die Möglichkeiten hingewiesen und der Leser über Sinn und Zweck der Lektion aufgeklärt. Abgerundet wird jedes Kapitel durch Problemlösungen. Das Buch ist gut verständlich geschrieben. Durch die Übersetzung ergibt sich in der Erklärung von Hufschlägen und Hufspuren ein Widerspruch, der aber durch entsprechende Bilder trotzdem durchschaubar bleibt. Insgesamt ein Buch, das sich für Einsteiger in den Bereich der Arbeit an der Hand sicher lohnt. Wer sich jedoch schon länger mit den einzelnen Feldern dieser Materie beschäftigt wird eher wenig neue Anregungen finden.

_________________
Liebe Grüße, Sabine

Ideale sind wie Sterne, man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" Mahatma Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Klassikreiten.de Foren-Übersicht -> Rezensionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


 Impressum  COPYRIGHT  Disclaimer
Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de